July 22, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Förderpreis des Deutschen Stahlbaus geht an Münsteraner

Münster – Die Studenten Hendrik Brinkmann und Holger Harmeier vom Fachbereich Architektur der Fachhochschule Münster, der münster school of architecture, haben den Förderpreis des Deutschen Stahlbaus 2012 gewonnen. Mit ihrer von Professor Herbert Bühler betreuten Studienarbeit „eine reale Utopie“ überzeugten sie die Jury und setzten sich gegen 147 eingereichte Beiträge aus 60 Hochschulen durch. Der Förderpreis des bauforumstahl e.V. wird alle zwei Jahre vergeben und gilt nach Angaben der FH als bedeutendste Auszeichnung für Studierende im Bereich Konstruktion in Deutschland.

Den Preis bekamen die FH-Studenten für ihren Entwurf zur Neugestaltung der Fläche am „Drubbel“ in Münster. Ihr Plan sieht „unter dem Straßenniveau liegende Ausstellungsräume vor, die über einen Eingangspavillon zugänglich sind und durch Schnitte und Auffaltungen auf dem Platz erlebbar werden“, heißt es in der Pressemitteilung der FH. Die Konstruktion soll damit eine Erweiterung des steinernen Stadtraums durch die Verbundkonstruktion von Stahl und Stahlbeton darstellen und die gotische Lambertikirche besonders in Szene setzen, so die Erklärung der beiden Studenten.

Der Entwurf habe „durch seinen sensiblen Umgang mit der Altstadtumgebung, einhergehend mit einer klaren Abgrenzung davon“ überzeugt, begründete die Jury.

Donnerstag, 2. August 2012
Drucken Versenden Permalink Merken